Unsere

Geschichte

beginnt 1898 - in diesem Jahr gründet Heinrich Paul (geb. 1864) eine Hausschlachterei.

 

1923 übernahm Karl Paul (geb. 1892) mit seiner Ehefrau Helene Paul den Familienbetrieb.

1957 in der Osterriehe 4 - eine Filiale kombiniert mit einem Edeka-Markt, den Karl Krüger pachtete.

1963 übernahmen der Fleischermeister Heinrich Paul geb.1936 und seine Ehefrau Bärbel Paul (1965), gelernte Ex- und Importkauffrau, den elterlichen Betrieb.

 

Heinrich Paul bekam für seine Broistedter-Wurstspezialitäten div. DLG Medaillen verliehen

1972 legte Bärbel Paul die Fleischereiverkäuferinnen- prüfung ab.

Unsere bewegte Geschichte von 1898 - 1972 in Bildern.

1/18

1898 - 1972

1974 erweiterten die Eheleute Paul den Edeka-Markt neben dem Fachgeschäft.

1975 Einführung des Partyservice. Erste Büfetts und warme Braten wurden zubereitet und auch damals schon geliefert und aufgebaut.

 

Bärbel Paul besuchte Plattenwettbewerbe und erreichte Bronze, Silber und Goldmedaillen.

1989 nach dem Tode von Heinrich Paul übernahm Bärbel Paul den Betrieb.

1990 Erweiterung des Maschinenparks. Kauf einer kombinierten Koch-, Brüh-, Brat-, Reife- und Rauchanlage, die schon mit katalytischem Nachverbrenner und einer Mikroprozessor-Steuerung ausgestattet ist und dadurch fast emissionsfrei arbeitet.

1992 Modernisierungsumbau der Filiale Osterriehe 4 und Einführung einer attraktiven Käsetheke.

1997 übernahmen der Fleischermeister Christian Paul und seine Ehefrau Carola Paul, gelernte Wirtschaftsassistentin für Fremdsprachen und Korrespondenz, sowie seit 1989 gelernte Fleischereifachverkäuferin, das Handwerks-unternehmen.

1998 Umbau des Hauptgeschäfts Bahnhofstr.15 mit Imbiss und Käsetheke. Zurzeit sind 12 Mitarbeiter täglich bemüht, unsere Kunden nach bestem Wissen zu beraten und zu versorgen. Die Angebotspalette reicht von Rind- und Schweinefleisch aus eigener Schlachtung, sowie leckeren Wurst-, Salat- und Käsevariationen bis zu Wild- und Geflügelspezialitäten. Die wir nach Kundenwünschen auch als Büfett, warmen Bratenvariationen, Grillpartys oder als komplette Feier mit Tisch- und Raumdekorationen sowie Geschirr bis hin zur gastronomischen Bewirtung ausdehnen können.

 

Das gut ausgebildete Team der Fleischerei Paul hat 1 Fleischermeister, 1 Gesellen, 6 Fleischereifachverkäuferinnen, 2 Reinigungskräfte und 1 Auszubildenden, die täglich um den hohen Qualitätsstandard und die Frische bemüht sind. Unsere gut eingespielte Mannschaft geht nun noch einen Schritt weiter, denn wir bieten ab 9. April einen Mittagstisch mit täglich wechselnden Gerichten sowie einer breiten Imbisspalette an.

2005 Neu in unserem Maschinenpark ist eine Vakuumfüllmaschine mit Mikroprozessorsteuerung und halbautomatischer Bedienung.
Der Vorteil ist eine schonendere Bearbeitung des Füllgutes, da es durch ein Vakuum in die Maschine gesogen wird und eine sehr hohe Füllgenauigkeit aufweist. Das Darmhaltegerät an der Abteilvorrichtung portioniert und füllt automatisch.

2008 110 Jahre Fleischerei Paul
Zu diesem Jubiläum hielten wir auf der Wiese hinter unserer Produktion ein großes Oktoberfest ab. Bei einem bayerischen kalt-warmen Büfett, mit Maßkrug und orginal Löwenbräu Bier, Obstler und Blutwurtz, wurde das 600 m/2 Zelt von der Band "Dick und Durstig" auf Stimmungskurs gebracht.
Mehr als 300 Gäste feierten ausgelassen bis in den Morgen.

2010 Mitte Januar starteten wir das Projekt Paul`s Frischemobil mit dem rollenden Fleischerfachgeschäft auf dem Weg zu Ihnen.

2000 Erweiterung der Imbiss- und Partyservice- Möglichkeiten durch Kauf zweier mikroprozessor-gesteuerten Öfen.

2001 Erweiterung der Kühlmöglichkeiten: Zu den vorhandenen Wurst- und Fleischkühlhäusern sowie eines Frischfleischgefrierraums wurde noch ein Kühlraum sowie ein Kartongefrierhaus angebaut.
Des Weiteren wurde auch die Küche den neuen Aufgaben angepasst. Es wurde ein leistungsstarker Herd mit Induktionsfeldern eingebaut, so dass wir den kurzfristigen Kundenwünschen schnellstmöglich gerecht werden können. In diesem Jahr vergrößerten wir auch die Parkplatzfläche und bauten einen Gewürzraum an die vorhandenen Produktionsflächen an.


In diesem Zuge wurden auch die Kühlanlagen der vorhandenen Räume ausgetauscht und auf FCKW-freie Kühlmittel umgestellt.

2002 Einführung eines vernetzten Warenwirtschaftssystems von Produktion bis Abverkauf.

2010 Auch in diesem Jahr haben wir ein tolles Oktoberfest gefeiert. Musikalisch haben uns die 28 Lessingstedter Musikanten in Stimmung gebracht. Das Löwenbräu, der Obstler und der Blutwurz haben das ihre dazu getan, dass nicht nur die Tanzfläche voll war!

2012 Geschafft! Wir haben mit sofortiger Wirkung unsere EU Zulassung erhalten. Ein 3-stündiges Audit mit den Landes- und Kreisveterinären liegt hinter uns. Besonders freuen wir uns über die sofortige Zulassung, da nach Auskunft der Veterinärin nur 20 % der auditierten Betriebe eine sofortige Zulassung bekommen

2012 Seit 2006 arbeiten wir mit einem Blockheizkraftwerk, mit dem wir Erdgas in Strom (5,5 KWH) umwandeln. Als Abfallprodukt entsteht Wärmeenergie, mit der wir unsere Warmwasserversorgung und unsere Heizung speisen.
Seit Juni 2012 beziehen wir ausschließlich Strom aus erneuerbarer Energie, zusätzlich haben wir im Dezember 2012 unsere Dachflächen mit einer Photovoltaikanlage (25 KWH) bestückt.

Öffnungszeiten

Follow us:

  • Facebook
  • Instagram

Montag - Freitag          

Samstag                      

06:00 - 18:00 Uhr          

06:00 - 12:30 Uhr                      

LOGO neu SW.png